top of page

Wenn wir denken, "im falschen Leben gefangen" zu sein.

Das Gefühl kommt schleichend oder es ist einfach plötzlich da - wir fühlen uns, als ob wir im falschen Leben gefangen sind. Entweder passiert etwas Einschneidendes, das uns wachrüttelt, oder wir merken an den Routinen, die sich täglich wiederholen: „Es ist nicht das Leben, das ich haben wollte!“

Wer das erkennt, fühlt sich erstmal ratlos, ernüchtert, deprimiert oder gar verwirrt. Dann fangen wir vorsichtig an, über Änderungen nachzudenken und bleiben alsbald stecken. Mögliche Gründe:


  • Die Angst davor, Sicherheit zu verlieren, anderen weh zu tun, verurteilt zu werden oder einen schweren Fehler zu machen, gewinnt die Oberhand und blockiert uns vollkommen

  • Wir haben Schwierigkeiten zu benennen, welches Leben wir stattdessen wollen

  • Wir wissen nicht, wie wir den ersten Schritt machen sollen

  • Wir haben keine Energie, eine tiefgreifende Änderung anzugehen

  • Wir trauen es uns nicht zu

  • Wir glauben, dass es zu spät ist


So schieben wir die Angelegenheit lieber unter den Teppich und warten.... Wir entscheiden uns damit - bewußt oder unbewußt - für Inaktivität (Stagnation), die sich über Jahre hinziehen kann. Und das hat Folgen: Während das Gefühl im falschen Leben gefangen zu sein, immer weiter wächst, erodieren nach und nach Lebensfreude, Inspiration und Passion in unserem Leben. Verbitterung und Ohnmacht machen sich breit.


Hier ein paar Denkanstöße:

  • Zunächst ist es wichtig, sich klar zu machen, dass das, was man erlebt, etwas Allgegenwärtiges ist. Wir entwicklen uns weiter, unsere Werte, Bedürfnisse und Interessen ebenfalls - es ist ganz normal, dass das "alte" Leben uns irgendwann nicht genügend Raum bietet. Vielleicht sind es aber auch andere oder die gesamte Lebenssituation, die sich ändern und verhindern, dass wir darin "wir selbst" sein können. Niemand kann etwas dafür oder ist mit diesem Problem alleine.

  • Was auch immer Dich zurückhält, loszulaufen - es ist lösbar. Du siehst es noch nicht, aber ja, DU kannst es lösen.

  • Begreife die Chance, die in der aktuellen Situation liegt. Wenn Du sie gemeistert hast, wird nicht nur Dein Leben besser sein, auch Du wirst Dich entwickelt haben. Du wirst die Person werden, die das kann.

  • Der richtige Anschub, den Du brauchst, kommt nicht aus dem Mangel heraus ("Ich kann mein Leben nicht ertragen"), sondern daraus, worauf Du Dich zubewegen willst. Die Energie, die Du brauchst, um am Ziel anzukommen ist eine positive. Und sie ist immer verfügbar, egal als wie "festgefahren" oder "aussichtslos" Du Deinen Fall erachtest.


Interessiert daran, den ersten Schritt zu machen?

Mein Angebot ist es, Dich aus Deiner Inaktivität herauszuholen und Dir zu helfen, den Weg nach vorne zu beschreiben, zu planen und mit positiver Energie endlich loszulaufen.


Ich biete Online Coaching auf Stundenbasis an: persönlich, effektiv und unkompliziert.


Bist Du bereit? Dann lass uns an die Arbeit gehen!


Hier kannst Du einen kostenlosen Online-Probetermin buchen:



Du bist nicht im falschen Leben gefangen, du bist genau dort, wo der erste Schritt zu einem neuen Leben beginnt.

Comments


NEWSLETTER abonnieren 

und wertvolle Tipps für Deine Lebensmitte per Email erhalten

Vielen Dank für das Abonnement!

bottom of page